Nachhaltig wirken!
Warum es uns wichtig ist

Wir setzen uns ein für eine faire, gerechte, solidarische und nachhaltige Welt – das ist unser Ziel.

Durch medien-, theater- und waldpädagogische Ansätze vermitteln wir Gestaltungskompetenzen im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und entwicklungspolitische, globale Zusammenhänge und die Forderungen der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs).

Wir alle haben immer und jederzeit die Möglichkeiten, Bestehendes zu hinterfragen, kreativ zu verändern und aktiv neu zu gestalten – das wollen wir vermitteln.

Es liegt uns am Herzen, unseren „kleinen“ und „großen“ Zielgruppen durch Wertschätzung, Empathie und auf Augenhöhe die Zusammenhänge von Kultur, Wirtschaft, Umwelt und Sozialem aufzuzeigen – sowohl in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld als auch in dieser Einen Welt. Gemeinsam mit ihnen wollen wir neue, begehbare und vor allem nachhaltige Wege für die Zukunft beschreiten.

Nachhaltig wirken! Wer wir sind

Wir sind ein Netzwerk aus freischaffenden Dozentinnen, die mit einem kreativen Methoden-Mix aus Medienpädagogik, Theaterpädagogik und Waldpädagogik arbeiten, um unterschiedlichen Zielgruppen – Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, pädagogischen Fachkräften, und Multiplikator:innen – die 17 Nachhaltigkeitsziele, Globales Lernen (GL) und eine Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) näherzubringen.

Ethnologin (M.A.)
Konfliktberaterin (ZFD)
Zertifizierte Waldpädagogin (Landesforsten RLP) & Nationalparkführerin (Hochwald)
BtE-Referentin (Engagement Global)
Referentin für Klimawandelfolgen (LZU RLP)
Waldbadebegleiterin (Deutsche Akademie für Waldbaden / Landau)

arbeitet u.a. als freiberufliche Bildungsreferentin und ist Initiatorin des Netzwerks „Nachhaltig wirken“. Nach einigen Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit in den
Ländern Thailand, Laos, Kambodscha, Indien, Mongolei und Nepal arbeitet sie kontinuierlich an neuen Konzepten der Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen. Sie entwickelt Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen und führt diese im Auftrag
verschiedenster Institutionen durch. Zu ihren Angeboten zählen:

  • Bildungsveranstaltungen für Kinder und Jugendliche
  • Fortbildungen und Schulungen für Multiplikator:innen, insbesondere mit naturpädagogischem Charakter, draußen im Wald und in der Natur
  • Individuelle Führungen im Pfälzerwald

arbeitet als freiberufliche Theaterpädagogin im Netzwerk „Nachhaltig wirken“. Nach einigen Jahren in der Sozialen Arbeit entdeckte sie ihr Talent, mit Hilfe der Theatermagie Menschen körperlich und gedanklich ins Spiel und die Bewegung zu bringen.

Sie setzt das Medium „Theater“ ein für pädagogische Zielsetzungen und Konzepte in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit, um so gemeinschaftliche und zukunftsfördernde Entwicklung zu ermöglichen.

Schwerpunkte ihrer Arbeit sind individuelle Workshops, Trainings, Inszenierungen und theaterpädagogische Projekte für

  • Kinder-und Jugendgruppen
  • am Schauspiel interessierte Menschen allen Alters, die etwas Neues erleben möchten
  • Pädagogische Fachkräfte, die die Theaterpädagogik im Beruf integrieren oder sich selbst weiter mit Kompetenzen ausstatten möchten und / oder dem eigenen Körper Ausdruck verleihen wollen

Theaterpädagogin But
Staatlich anerkannte Erzieherin

Privat: Nachhaltig wirken! Was wir tun

Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Themen rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele, die mit Hilfe der Wald- und Theaterpädagogik vermittelt werden.

Klein + Groß, Gruppen, Klassen, Teams & Freunde oder auch eben ganz für dich alleine:

  • Frei-Spiel
  • Bauen im Wald
  • Märchenwald
  • Beweg dich im Wald
  • Waldbühne Frei
  • Natur-Schauspiel
  • Nimm kein Blatt vor den Mund
  • LandART und Naturmandalas
  • Ökologischer Fußabdruck
  • Körperwahrnehmung und Achtsamkeit
  • Entschleunigung
  • Resilienz stärken durch die Natur
  • Sinneswahrnehmungen schulen
  • individuelles und persönliches Design der Workshops
  • bedarfs- und bedürfnisorientiert
  • Einzel-, Paar- oder Gruppentag
  • bei der Förderakquise helfen wir gerne mit unserem Know-How

Für ein gutes Leben unserer und weiterer Generationen und somit

  • in die Nachhaltigkeit
  • in die Zukunft
  • in die Gesundheit
  • in die Freiheit
  • in die Kreativität
  • in die Gestaltungskompetenzen
  • in das Wohlbefinden
  • und in den Respekt uns selbst, unseren Mitmenschen, den Lebewesen, der Natur und unserer Einen Welt gegenüber

Umwelt braucht Bildung – BNE-Aktionstage Rheinland-Pfalz 2021 – 30. August – 25. Oktober 2021

– BNE-Aktionstage Rheinland-Pfalz 2021 –
30. August – 25. Oktober 2021

Das Projekt Umwelt braucht Bildung – BNE-Aktionstage in Rheinland-Pfalz –  soll Bildung für nachhaltige Entwicklung fördern und verstärkt in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Die angebotenen Veranstaltungen sollen mehr Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung schaffen und den Teilnehmenden ermöglichen, sich Kompetenzen für die Gestaltung nachhaltiger Entwicklung anzueignen.

Nachhaltig wirken! ist bei den BNE-Aktionstagen 2021 dabei. Seien Sie es auch!

Durch die Unterstützung der Anu und Izu können wir die Teilnahme an den folgenden Workshops vergünstigt anbieten.

KUNST im Wald

Wie LandART und Naturmandalas kunstvoll unsere Achtsamkeit und das Prinzip der Vergänglichkeit schulen

SDGs: 9 / 10 / 13

Für Frauen mit und ohne Beeinträchtigung

Wann? 16. Oktober 2021 / 9 – 12 Uhr
Wo? Kneispermühle, 66917 Maßweiler
Kosten? 15 Euro

Aus Naturmaterialien wie Steinen, Blättern, Zweigen, Zapfen, Wasser, Moos, Alt- und Totholz kann man faszinierende Arbeiten vollbringen – jeder von uns. In diesem Workshop schulen wir unsere Achtsamkeit mit den vergänglichen Materialien, die der Wald und die Natur uns zu bieten haben. Einige dieser Kunstwerke und Naturmandalas bleiben länger bestehen, andere vergehen schnell, werden vom Wind verweht.

Dieser Workshop richtet sich an interessierte Frauen, die gerne Zeit in der Natur verbringen, im Einklang von Geist, Händen und Herz kreativ arbeiten und sowohl ihre Achtsamkeit als auch ihre Resilienzfähigkeit schulen möchten.

Es gibt immer einen Neubeginn, kein Moment und kein Gefühl bleibt auf ewig bestehen, alles Leben befindet sich in einem permanenten Wandel. Die Natur und der Wald, die gerade jetzt sichtbar für uns alle unter dem Klimawandel leiden, sind hier ein großes und ganz aktuelles Beispiel. Nur das Jetzt und Hier und das Tun in diesem Moment zählen. Um das sichtbar zu machen, werden z.B. in Tibet große Mandalas von den Mönchen aus farbigem Sand gefertigt. Aber nicht, um sie noch lange danach zu bewundern. Direkt nach der Fertigstellung werden sie wieder zerstört. Es geht einzig und alleine um jeden einzelnen Moment des Schaffens, der Kreativität und des Seins.

STRESS – WEG

SDG: 3

Für Erwachsene
(Bewusst eine Auszeit nehmen)

Wann? 17. Oktober 2021 / 16 – 19 Uhr
Wo? Auf dem Klinkenberg 3, 66976 Rodalben – Unterer Parkplatz „Zur Joggelhütte“
Kosten? 15 Euro

Gesundheit spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle. Sind wir gesund, können wir unseren Anforderungen und Aufgaben nachgehen. Jeder erlebt aber auch stressige Phasen oder Situationen und ist sich dessen bewusst.

In Stresssituationen wird unsere Atmung schnell und flach. Zudem schlägt das Herz schneller und stärker, wodurch der Blutdruck steigt. Wenn der Stress länger anhält, leidet nicht nur das physische, sondern auch das psychische Wohlbefinden.

Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland ist in den letzten Jahren gestiegen. Gesundheit und Wohlergehen sind entscheidend für ein langes Leben. Dazu sind wir in der Verpflichtung, auch unsere Psychohygiene zu bestärken. Genau hier wollen wir mit unserem Workshop ansetzen, indem wir einen Raum der Ruhe und Entspannung öffnen.

Schreib deine WALD-Geschichte

SGD 13

Genrationsübergreifend ab 14 Jahre

Wann? 20. Oktober 2021 / 9 – 12 Uhr
Wo? Auf dem Klinkenberg 3, 66976 Rodalben – Unterer Parkplatz „Zur Joggelhütte“
Kosten? 5 Euro

Weltweit setzt die Veränderung des Klimas dem Wald zu. Er ist für uns ein Ort der Ruhe, an dem wir unsere Sinne ganz bewusst wahrnehmen können. Für den Erhalt des Waldes braucht es eine noch bessere Aufklärung und Sensibilisierung, um so die Bedürfnisse und Befindlichkeiten des Waldes zu erspüren und bewusst handeln zu können.

In diesem Workshop wollen wir durch unsere Sinne Geräusche, Düfte, Bilder, Empfindungen bewusst wahrnehmen und einen Raum des Ankommens schaffen, um anschließend die Gedanken über das Erlebte und Zukünftige aufzuschreiben. In der Anleitung zum szenischen Schreiben finden alle Gedanken Platz. In einem zweiten Teil werden die Gedanken in Bildern visualisiert und gestaltet. Die Naturmaterialien des Waldes kommen zum Einsatz. So kreieren alle ihre eigene Waldgeschichte, die auch körperlich zum Ausdruck gebracht werden kann.

Wir versuchen loszulassen und uns von unseren Gedanken während des  Workshops bzw. durch unsere WALD-Geschichte leiten zu lassen. Mit einer Polaroid Kamera werden die entstandenen Geschichten festgehalten und am Ende mit einem Gruppenapplaus den einzelnen TN überreicht.

Naturmandalas im Wald

Mit Kreativität und Naturmaterialien Kindern Biodiversität näherbringen

SDGs: 9 / 10 / 13

Grundschulkinder

Wann? 21. Oktober 2021 / 9 – 12 Uhr
Wo? Kneispermühle, 66917 Maßweiler
Kosten? 5 Euro

Aus Naturmaterialien wie Steinen, Blättern, Zweigen, Zapfen, Wasser, Moos, Alt- und Totholz kann man faszinierende Arbeiten vollbringen – jeder von uns. In diesem Workshop führen wir Kinder mit Naturmaterialien und Kreativität an das Thema Biodiversität heran. Was finden wir alles im Wald und in der Natur vor? Wie sieht es aus, welchen Nutzen hat es?

Wir tauchen ein in ein stimmiges Natursystem, in dem jede Einzelheit dieser wundervollen Vielfalt ihren richtigen Platz hat. So wie die Kinder selbst. Mit den Elementen des Waldes und der Natur stellen wir anschließend schöne Naturmandalas her und schulen neben vorausschauendem Denken und Kreativität auch die kognitiven, motorischen und haptischen Kompetenzen.

Auf der Spur Deiner nachhaltigen Geschichte im Wald

SDGs: 3 / 12 / 15 / 16 / 17

Kinder von 6 bis 10 Jahren

Wann? 22. Oktober 2021 / 9.30 – 14.30 Uhr
Wo? Haus der Nachhaltigkeit Johanniskreuz, 67705 Trippstadt
Kosten? 5 Euro

Aus dem Wald in Chile bis in den Pfälzerwald können verschiedenste Weisheiten vermittelt werden. Begleite uns auf der Spur deiner nachhaltigen Geschichte im Wald. Wir unternehmen gemeinsam eine Wanderung durch den Pfälzerwald mit vier unterschiedlichen Mitmach-Stationen. Vom Wald und seiner Art zu kommunizieren können wir weltweit viel lernen, denn der Wald tut uns einfach gut.

Die Wälder dieser Welt sind sehr vielseitig und doch haben sie einige Gemeinsamkeiten. In unserer Kultur ist Wald ein Erholungsraum. In anderen Kulturen ist es Lebens- und Überlebensraum. Holz hat zum Beispiel ein enormes wirtschaftliches Nutzungspotential, so kommt in Deutschland der Begriff der Nachhaltigkeit aus der Forstwirtschaft.

Jedoch nicht nur bei uns gehen Bewusstsein und Wege für eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen auf den Umgang mit dem Wald und die Verbindung des Menschen mit dem Wald zurück. Auch bei vielen indigenen Gemeinschaften wie den Menominee in den USA oder den Mapuche in Chile ist der Wald mit seiner reichen Vielfalt ein Lernort, „Energieversorger“, Ruheplatz und hat zahlreiche Bedeutungen in ihrer Kultur. Spielerisch und erzählend begeben wir uns auf die Suche nach diesen Verbindungen in Mapuche-Gemeinden, im Pfälzerwald und in uns selbst.